Beauty & Fashion

Kleiderkreisel Erfahrungen: Kleider kreiseln bis zum Umfallen

Wickel-Cardigan grau
Kleiderkreisel sei Dank: Endlich habe ich einen grauen Wickel-Cardigan gefunden!

Seit Ewigkeiten bin ich nun schon auf der Suche nach einem schlichten Wickel-Cardigan, der in guter Qualität zum fairen Preis angeboten wird. Sprich: kein Polyester und nicht über 100€. An für sich eine eher anspruchslose Aufgabe für eine, die im Stadtzentrum arbeitet und jede Mittagspause zum Shoppen nutzen kann. Doch weder H&M, Mango noch Zara (sogar nicht einmal Breuninger)  haben bei der Suche nach diesen vermeintlichem Basic bisher behilflich sein können.

Also führe ich meine Suche im Internet fort. Aber auch Zalando, Asos, Stylebop sowie diverse andere Fashion-Portale bringen nicht mehr als eine minderwertige Polyester-Version zum Vorschein. Ein echter Shopaholic, wie ich es bin, gibt sich damit allerdings nicht zufrieden. Und siehe da, die Google-Bildersuche zaubert endlich aus dem World Wide Web etwas hervor, das meinen Vorstellungen exakt entspricht. Die Bildquelle lässt zunächst nichts Gutes erahnen: Kleiderkreisel.de – ein Marktplatz für Second Hand Klamotten. Denn einen gebrauchten Cardigan wollte ich nun wirklich nicht haben…jedoch lauraelena, die Anbieterin der grauen Kookai-Strickjacke beschreibt den Zustand als „Hervorragend“. Und das bei einem Preis von gerade mal 7,50€ inkl. Versand! Ja, wo gibt´s denn sowas?! Bei Ebay definitiv schon lange nicht mehr, seitdem diese ihren Schwerpunkt auf Großunternehmen gesetzt haben. Auf #Kleiderkreisel.de steht der P2P-Gedanke im Vordergrund. Hier zahlen weder Verkäufer noch Käufer irgendwelche lästigen Gebühren! Ansonsten hätte lauraelene vermutlich nur das rote Kreuz mit ihren Altkleider-Lasten beglückt.

Achtung Kleider kreiseln birgt Suchtpotential!

Normalerweise sollte nun mein Kaufinteresse gestillt sein. Doch nix da. Hat man erst einmal spitz gekriegt, welch teilweise hochwertige Waren zum Schnäppchenpreis gekreiselt werden können, gibt es kein Entkommen mehr. Ich bestelle drei weitere Wickel-Cardigans, die zusammen genommen immer noch weniger kosten als einer davon im Ladenlokal allein. Dazu ein Kleid, zwei Pullover, ein Polo, ein Schal, eine Bluse sowie eine Abendtasche. Was frau eben so alles braucht, wenn sie gerade die Shopping-Sucht anheim fällt. Es kommt schließlich nicht alle Tage vor alles kaufen zu können, was einem gefällt, ohne hinterher ein Saldo im Konto befürchten zu müssen. Ein weiterer Vorteil, der vor allem das Herz individueller Fashion-Queens höher schlagen lässt: Keiner kann nachkaufen, das längst vergangenen Mode-Kollektionen angehört!

Wer Mode lebt, der Mode liebt. Eigentlich wäre es jetzt an der Zeit mit ein paar Kleiderleichen aus dem heimischen Schrank beizutragen. Doch irgendwie bringe ich es nicht über´s Herz mich auch nur von einem einzigen Mode-Desaster zu verabschieden. Und solange meine Klamottenkiste nicht aus allen Nähten platzt, lebe ich eben weiter nach der Devise: „Kleider kreiseln bis zum Umfallen“.

Bitte bewerten
Anzahl: 0 Bewertung: 0
Mehr zeigen

Klaudija Paunovic

Hi, mein Name ist Klaudija Paunovic und ich schreibe hier in diesem Blog, über alles, was mich interessiert mit sehr viel Leidenschaft und Herzblut. Wenn du mehr über mich erfahren möchtest, dann klicke einfach auf "Wer ist Klaudija" in der gaaanz unteren Leiste. Und sollte dir meine Seite gefallen, freue ich mich riesig über einen Like von dir <3

Ähnliche Artikel

1 thought on “Kleiderkreisel Erfahrungen: Kleider kreiseln bis zum Umfallen”

Das könnte dich auch interessieren

Close
Close