DüsseldorfLocations

Neue Überraschung auf der Königsallee: Versace kommt

Königsallee
Auf der Königsallee gibt es nicht nur schöne Schuhe zu shoppen;)

Was haben Aldi, Dior und Versace gemeinsam?

Alle drei haben das Jahr 2014 als Zeitpunkt zur Eroberung der Düsseldorfer Nobelmeile auserkoren. Dabei erwies sich der Vorreiter unter den Discountern auch in dieser Angelegenheit als Pionier. Erst im Juni eröffnete Aldi eine Vorzeige-Filiale im ehemaligen Medi-Max, das jedoch allgemein hin bekannt „so weit vom Schuss“ weg liegt, dass lediglich die Adresse Prestige-verdächtig klingt. Von einer guten Ausgangsposition kann daher kaum die Rede sein, zumindest was den Essener Lebensmittelhändler angeht.

Eickhoff geht, Dior kommt

Besser hat es da Dior vorgemacht, das seit März die legendären Eickhoff-Räumlichkeiten übernommen hat. 1946 von Christian Dior und Marcel Boussac gegründet, gehört das Modehaus heutzutage zur börsennotierten Holdinggesellschaft Christian Dior S.A..
Von Raf Simons, der nach Gianfranco Ferré und John Galliano, dem aufgrund antisemitischer Äußerungen 2011 gekündigt wurde, die künstlerische Leitung inne hat, glaubt Albert Eickhoff zu wissen: „Der neue Designer Raf Simons spricht dafür, dass das Geschäft sehr gut laufen wird.“

Nachdem Eickhoff bereits seit mehr als 15 Jahren exklusiv Dior Produkte angeboten hatte, entschied man sich Anfang des Jahres die komplette Immobilie an den Luxuskonzern zu vermieten. Vermutlich mag die steigende Konkurrenz in Form des Luxuskaufhauses Breuninger und Jimmy Choo („Dass es jetzt Jimmy Choo in Düsseldorf gibt, hat uns sehr getroffen, auch wenn es pro Saison nur 40000 oder 50000 Euro waren“), die beide erst im vergangenen Jahr eröffneten mit Schuld an dieser Entwicklung gewesen sein.

Doch von einem finanziellen Schaden kann bei geschätzten 150.000€ Mieteinnahmen pro Monat verteilt auf eine Laufzeit von zehn Jahren wohl kaum die Rede sein. Man munkelt, dass die Königsallee 30 zur Zeit für knapp 10 Mio € umgebaut wird und gegen Ende des Jahres erst Eröffnung feiert. Besser lässt sich keine Eroberung angehen, als vom legendären Eickhoff-Standpunkt aus!

Versace auf der Königsallee

Versace Königsallee
Erwischt! Die Handwerker offenbaren den vornehmen Mieter.

Das wird Versace auch nicht toppen können. Auf immerhin 500m² plant das italienische Designerlabel, 1978 von Gianni Versace gegründet und seit seinem Ableben 1997 von seinen Geschwistern Gianni und Santo Versace weitergeführt, eine Dependance in den sanierten HSBC-Räumlichkeiten. Mit exklusiven Nachbarn wie Barbara Frères, die für luxuriöse Kinderbekleidung steht und der Schuhmarke Zadig & Voltaire dürfte die Gegend rund um das WZ-Center aufblühen.

Mir persönlich ist Versace bisher eher bekannt als Marke, die hiesige Outlets mit Ware überschwemmt. Ein eigener Flagship-Store könnte da wesentlich zur Imagesteigerung in Düsseldorf beitragen.

Quellenverzeichnis:

Bitte bewerten
Anzahl: 2 Bewertung: 3.5
Mehr zeigen

Klaudija Paunovic

Hi, mein Name ist Klaudija Paunovic und ich schreibe hier in diesem Blog, über alles, was mich interessiert mit sehr viel Leidenschaft und Herzblut. Wenn du mehr über mich erfahren möchtest, dann klicke einfach auf "Wer ist Klaudija" in der gaaanz unteren Leiste. Und sollte dir meine Seite gefallen, freue ich mich riesig über einen Like von dir <3

Ähnliche Artikel

Close