DüsseldorfStory

WANTED! Jessica sucht Ausbildungsplatz über NETT-Werk Düsseldorf

Jessica Melody Paefgen ist eine junge Frau mit strahlend blau-grünen Augen und einem ansteckendem Lachen. Auf dem linken Schulterbein der 22-Jährigen prangt ein kleines Tattoo in Form eines Vogels. „Das steht für Freiheit“, klärt sie die Bedeutung auf. In ihrer Freizeit fotografiert die Blondine gerne. Und zwar mit viel Talent, wie sich auf ihrer facebook Page oder Webseite feststellen lässt.

Seit mehr als 6 Jahren lebt die kreative Frohnatur, die sich selbst als „schüchtern und offen“ zugleich beschreibt, mit ihrem Freund zusammen. 2012 schloss sie ihr Fachabitur mit Schwerpunkt visuelle Kommunikation erfolgreich ab.

Alles in allem sollten der sympathischen Dormagenerin alle Türen für eine erfüllte Zukunft offen stehen, zumal ihre Anforderungen an den Traumberuf nun wirklich nicht aus der Luft gegriffen sind. „Nach dem Fachabitur war mein größter Wunsch etwas in der Mediengestaltung zu finden.“, erzählt Jessica den Beginn ihrer Martyriums bei der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsplatz. Nun, drei Jahre später will sie einfach nur noch einen „Ausbildungsplatz im Büro mit geregelten Arbeitszeiten“ haben.

Jessica sucht seit drei Jahren einen Ausbildungsplatz

Jessica Melody Paefgen Ordner
Einen ganzen Ordner voller Absagen hat die 22-Jährige bereits gesammelt.

Trotz unzähliger Bewerbungen („irgendwann habe ich aufgehört zu zählen, damit es mich nicht deprimiert“), ist sie immer noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Wegen ihrer Noten in den Hauptfächern, die nicht gerade einen Grund zum Feiern darstellen, wird sie meist gar nicht erst zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Und wenn es mal zu einem der seltenen Job-Interviews kommt, bleibt sie stets „zweite Wahl“„Vielleicht war jemand anders Schlagfertiger, vielleicht hat es auch persönlich einfach nicht gepasst. „, rätselt sie über die Gründe.

Dabei ist sie hoch motiviert zu arbeiten! Für ein Praktikum hat sie sogar ihren Teilzeitkob riskiert. Leider vergebens, denn übernommen wurde sie nicht. Um sich über die Runden zu halten, übt sie derzeit einen Minijob auf 450€-Basis aus.

Ihre schlimmste Erfahrung auf der Suche nach einer Ausbildung? Jessica wurde auf die KÖ für einen Bürojob zum Bewerbungsgespräch eingeladen. Während sie auf dem Bewerbungsfoto die Haare rot und lang trug, erschien sie nun mit blonder Kurzhaarfrisur und Brille. „Ich wurde im Ernst gefragt, ob ich mit Photoshop auf dem Foto nachgeholfen hätte. Ich war leider viel zu geschockt, um darauf antworten zu können.“

Dann kam ihr eine Idee. Im Nettwerk Düsseldorf, einer öffentlichen facebook-Gruppe, die mehr als 45.000 Mitglieder zählt, stellte sie vergangene Woche ihr Ausbildungsgesuch ein. Die Reaktionen? „Es gab viel mehr positives Feedback als ich erwartet habe.“ Mehr als vierzig Menschen posteten Ratschläge oder Stellen, auf die sie sich bewerben könne. Zwei Firmen baten sogar ganz konkret um ihre Bewerbung.

Jessicas Aufruf im NETT-Werk Düsseldorf

jessica_paefgen
So startete Jessica bei Nettwerk Düsseldorf ihren Aufruf zur Suche nach einem Ausbilungsplatz. Quelle: Screenshot facebook Nettwerk Düsseldorf

„Hallo ihr Lieben,

heute wende ich mich mit einem speziellen Anliegen an euch .. Wie ihr wisst suche ich seit 3 Jahren eine Ausbildung, am Anfang habe ich mich auf den Traumberuf konzentriert, doch mit der Zeit haben sich auch meine Vorstellungen verändert. Ich weiß nicht, warum ich oft als Zweite Wahl aus Vorstellungsgesprächen rausgehe, vielleicht war jemand anders Schlagfertiger, vielleicht hat es auch persönlich einfach nicht gepasst. Aber ich WILL arbeiten ! Ich halte mich zwar mit Jobs über Wasser, doch dass ist nicht das selbe wie eine solide Ausbildung zu absolvieren.

Ich suche einen Ausbildungsplatz, vorzugsweise im Büro.Welcher genaue Berufszweig es sein soll, da bin ich vollkommen offen ! Mein Fachabitur in Visueller Kommunikation habe ich 2012 absolviert, auch wenn die Noten in den Hauptfächern kein Grund zum Feiern darstellen(es lag nur daran dass ich den Hintern nicht hoch bekommen habe, aber ich habe daraus gelernt). Ich lerne gerne und schnell neues, kann im Team sowie allein arbeiten. Mit Sicherheit bin so motiviert wie kein anderer, so hoffe ich endlich die Chance meines Lebens zu bekommen. Habt ihr Vorschläge was ich noch machen kann? Hat jemand eine Stelle zu vergeben oder kennt jemanden der jemanden kennt etc. ? Bitte helft mir ! Liebe Menschen im WWW .. sammelt euch, damit ich es vielleicht mit eurer geballten Kraft endlich schaffe eine Stelle zu finden! Ich Danke euch !“

Du willst Jessica bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz helfen?

Natürlich geht es Jessica nicht darum irgendeine Ausbildung zu machen, sondern auch langfristig damit etwas anfangen zu können. „Es bringt ja nichts danach unglücklich zu sein und sich wieder umzuorientieren„, rät ihr nicht zuletzt ihr eigener Freund, der seit diesem Jahr selber eine Ausbildung angefangen hat. „Ein kleines lockeres familiäres Team wäre absolut perfekt“, wünscht sich Jessica. Und bis es soweit ist, will sie sich weiter bewerben und an ihrem Auftreten arbeiten, “ wahrscheinlich kann ich mich wohl einfach nicht gegen die anderen durchsetzen, weil ich nicht schreie ‚Tadaaa, hier bin ich!'“

Wenn du den idealen Ausbildungsplatz für eine motivierte kreative junde Frau zu bieten hast, dann setze dich bitte mit Jessica Melody Paefgen über facebook oder E-Mail (kontakt@melody-photography.de) in Verbindung.

Bitte bewerten
Anzahl: 2 Bewertung: 4
Mehr zeigen

Klaudija Paunovic

Hi, mein Name ist Klaudija Paunovic und ich schreibe hier in diesem Blog, über alles, was mich interessiert mit sehr viel Leidenschaft und Herzblut. Wenn du mehr über mich erfahren möchtest, dann klicke einfach auf "Wer ist Klaudija" in der gaaanz unteren Leiste. Und sollte dir meine Seite gefallen, freue ich mich riesig über einen Like von dir <3

Ähnliche Artikel

Close