Beauty & FashionDüsseldorf

Store Opening auf der Königsallee: Das Werk lockt mit handgemachter Mode aus Köln

Individuelle Avantgarde-Fashion statt Mainstream-Mode auf der Kö

Wie vom anderen Stern: Perfekt gedressed auf der Jagd nach Aliens 😉

Jedes Teil ein Unikat! Beim Kölner Fashionlabel „Das Werk“  werden tatsächlich nur Einzelstücke in liebevoller Handarbeit „Made in Germany“ gefertigt.  „Das ist keine Bangladesh-Mode“, erklärt mir Denise Behrens, die zusammen mit Onur Aksüt die Leitung des übernommen hat.

Und das zu moderaten Preisen trotz hochwertiger Materialien. „Wir verwenden Meterware und Restpostenbestände von Designern, wie Armani, Vintage-Stoffe und andere Qualitäts-Stoffe,“ erfahre ich weiter.   Und der avantgardistische Modestil kommt gut an, wie man bei der gestrigen Eröffnungsfeier auf der Königsallee 98 feststellen konnte.

Auf insgesamt drei Etagen sind dort ab sofort Westen, Hosen (mit extrem tiefem Schritt), Blusen, Lederjacke und viele weitere Kleidungsstücke ausgestellt, die einen Kontrast zur sonstigen Mainstream-Mode auf der Düsseldorfer Luxusmeile darstellen. „Unsere Kunden sind Individualisten, „ weiß die gelernte Stylistin Denise.

Promis wie Shary Reeves (Wissen macht Ah!-Moderatorin), Liz Baffoe (Schauspielerin), Evelyn Burdecki  (Promi Big Brother Kandidatin 2017),   Nelson Müller (TV-Koch)  und  Mola Adebisi   (Ex-Viva-Moderator) erschienen zum Opening in der typisch avantgardistischen Tracht der jungen Modemarke und bewiesen damit die Alltagstauglichkeit des Unisex-Looks.

Das Werk, Düsseldorf, Königsallee, DJ Axlnt, Liz Baffoe, Nelson Müller, Shyra Reeves, Mola Adebisi
DJ Axlnt, Liz Baffoe, Nelson Müller, Shary Reeves und Mola Adebisi sind Fans vom Kölner Modelabel „Das Werk“.
Das Werk, Düsseldorf, Königsallee
Hier werden die Unikate genäht und angepasst bei Bedarf.

Besonders kennzeichnendes Merkmal der Kollektion: Knöpfe! Denn diese sind nicht nur hübsch anzusehen, sondern bieten gleichzeitig die Möglichkeit mehrere Größen abzudecken.  Ein paar Kilos mehr oder weniger  auf den Rippen  stellen bei das „Das Werk“-Ware überhaupt kein Problem dar. Einfach einen Knopf enger oder weiter schließen und schon passt es wieder!

Sollte das allerdings einmal nicht ausreichen, gibt es immer noch die hauseigene Schneiderei auf  der dritten Etage, welche die Sachen größtenteils direkt vor Ort anpassen kann (ansonsten wird es nach Köln ins Atelier verschickt).

Übrigens handelt es sich bei dem Store auf der Kö schon um die dritte Filiale von Designer Levidi (die anderen beiden Geschäfte befinden sich in Köln).   Mit der   Gründung des Labels vor zwei Jahren hat sich der gebürtige Istanbuler,  der zuvor viele Jahre als Filmregisseur gearbeitet hat, einen lang gehegten Traum erfüllt.

Wer  keine Lust auf Allerweltsware hat und post-apokalyptische Filme liebt, der wird „Das Werk“ ganz sicher nicht mit leeren Händen wieder verlassen 😉

Weitere Bilder von „Das Werk“, Königsallee 98 in Düsseldorf

Das Werk, Düsseldorf, Königsallee, Klaudija Paunovic
Knöpfe sind das Markenzeichen von „Das Werk“. Am liebsten möglichst viele und in unterschiedlichen Farben.
Das Werk, Düsseldorf, Königsallee, Klaudija Paunovic
Ein sexy Reißverschluss-Lederjäkchen komibiniert mit einer schwarzen Stoffhose mit tiefem Schritt, den zahlreiche Knöpfe zieren.
Das Werk, Düsseldorf, Königsallee, Klaudija Paunovic
Erinnert an eine Szene aus einem post-apokalytischen Film: Ein Zweiteiler bestehend aus Weste und Rock mit einer weißen Bluse drunter von „Das Werk“.
Das Werk, Düsseldorf, Königsallee, Klaudija Paunovic
Bye bye, Bügeleisen! Bei der Fashion von „Das Werk“ darf es ruhig mal knitterig oder faltig zugehen.
Das Werk, Düsseldorf, Königsallee, Evelyn Burdecki
Evelyn im individuellen Schwarzen. Das schwarze Knopfbustier funktionierte die kesse Blondine kurzerhand in einen Minirock um. Drüber gab es einen schwarzen Mantel mit asymmetrischem Kragen.
Das Werk, Düsseldorf, Königsallee, Klaudija Paunovic, Liz Baffoe
Wem steht der Cardigan besser? Liz Baffoe und ich trugen denselben schönen schwarzen Cardigan von „Das Werk“-Fashion.
Das Werk, Düsseldorf, Königsallee
Ein Gehrock von „Das Werk“, der an Steampunk erinnert.
Das Werk, Düsseldorf, Königsallee, Shary Reeves, Liz Baffoe, Nelson Müller
Shary Reeves, Liz Baffoe und Nelson Müller auf der offiziellen Eröffnung von „Das Werk“ gestern Abend auf der Königsallee 98.
Das Werk, Düsseldorf, Königsallee
Sabrina Paesch, Albert Sham, Liz Baffoe, leider unbekannt, Nadine Löchner und ich fühlten uns sichtlich wohl in den dreistöckigen Räumlichkeiten, die an eine Galerie erinnern.
Das Werk, Düsseldorf, Königsallee
Maschinenteile als Kunstwerk verleihen der Fashion zusätzlich Steampunk-Flair.
Das Werk, Düsseldorf, Königsallee
So einzigartig wie die Mode, so unique ist die Kunst. Zur offiziellen Opening-Party wurden weihnachtliche Leckereien aufgetischt.
Das Werk, Düsseldorf, Königsallee
Barbie-Kunst auf der 3. Etage. Vermutlich streiten sich die hübschen Plastik-Mädels um die begehrten Einzelstücke 😉
Das Werk, Düsseldorf, Königsallee
So etwas hat die Kö noch nicht gesehen:ein Mantel aus verschiedenen Materialien mit ungewöhnlichen Knopf-Details.
Das Werk, Düsseldorf, Königsallee
Ob gemustert, oder Uni, mit gerader oder schräger Knopfreihe, bunt oder uni, für jeden gibt es die passende Weste. Und wenn etwas nicht passt, keine Sorge, die Änderungsschneiderei ist im Haus integriert und Teil des Service 😉
Bitte bewerten
Anzahl: 3 Bewertung: 4
Tags

Klaudija Paunovic

Hi, mein Name ist Klaudija Paunovic und ich schreibe hier in diesem Blog, über alles, was mich interessiert mit sehr viel Leidenschaft und Herzblut. Wenn du mehr über mich erfahren möchtest, dann klicke einfach auf "Wer ist Klaudija" in der gaaanz unteren Leiste. Und sollte dir meine Seite gefallen, freue ich mich riesig über einen Like von dir <3

Related Articles

Close
Close