Beauty & Fashion

„The greatest Plus-Size-Show“ by Fräulein Kurvig

Miss Wahl besticht mit kurvigen Schöheiten im Zirkusambiente

Jennifer Weis
Mit diesem Bild bewarb sich die hübsche Lehrerin und wurde zum Casting nach Düsseldorf geladen.

Ein Stupsnäschen, volle Lippen und dazu eine prächtige Lockenmähne. Wenn da nur nicht ein paar Kilos zu viel auf den Rippen wären, hätte Jennifer Weis (30) sicherlich bei jeder Modelagentur gute Chancen aufgenommen zu werden. Zumindest so das gängige Bild der Schönheitsindustrie. Doch zum Glück ändert sich das allmählich, denn Plus-Size-Models sind gefragter denn je.

Diesen Trend hat auch Autorin und Journalistin Melanie Hauptmanns vor Jahren schon erkannt. 2014 stellte die „schöne und umfangreiche Frau“ – wie sie ihr Mann liebevoll nennt – den ersten Schönheitswettbewerb für Frauen ab Kleidergröße 42 auf die Beine. Und sogleich das erste Event schlug ein wie eine Bombe.

Mittlerweile ist das Team auf 27 Personen angewachsen und es wird nicht nur ein Fräulein Kurvig, sondern auch ein Mister Big gewählt sowie – Premiere in diesem Jahr – eine Big Twister, die ihr Tanztalent unter Beweis stellen darf.

„Inspiriert vom Film ‚The greatest Showman‘ träumte ich von einer Art Musical im Zirkus. Mein Mann meinte, das schaffe ich nicht, aber da sollte er mich besser kennen,“ erklärt Melanie mit Augenzwinkern das Konzept der diesjährigen Show, die alle Erwartungen übertreffen sollte…

Hobby-Tänzerin Jennifer Weis
Hobby Tänzerin Jennifer Weis begeisterte als Big Twister.

The greatest Plus-Size-Show geht los

Jennifer ist dabei! Unter mehr als 2.300 Bewerbern hat es die sympathische Lehrerin aus Meerbusch unter die 16 Finalistinnen der Big Twisters geschafft.
„Zwei Tage lang haben wir wahnsinnig intensiv trainiert. So etwas habe ich noch nie erlebt!“ freute sich die die Hobby-Tänzerin vor der Show.

Es folgten sechs Stunden abwechselnde Unterhaltung aus Darbietungen der Zirkus Probst-Artisten, Fashion-Shows für starke Männer und Frauen sowie Musical-Feeling Dank Big Twisters und Gesangsperformances u.a. von Mark Richter, dem Dieter Bohlen bei DSDS „eine fette Stimme“ bescheinigte.

Gabriele Gamatz, Yvonne Pfeiffer
Die Lindenstraßenschauspielerin freute sich über den schönen Award, den Gabriele Gamatz designt hatte. Foto: John Matzantke.

Dazwischen wurden Awards an Menschen vergeben, die sich im Bereich Diversity und Body Positivity besonders eingsetzt haben wie etwa Moderator, Autor und Influencer Riccardo Simonetti (nicht persönlich vor Ort), dessen Kinderbuch „Raffi und sein pinkes Tutu“ als Plädoyer für mehr Toleranz erst kürzlich erschienen ist.

Oder Lindenstraßen-Star Sabine Pfeiffer, die während der Schwangerschaft 35 Kilo zunahm und bis heute nichts daran ändern möchte – „Ich will für das geliebt werden, was ich bin. Wir sind alle schön!“

Miyabi Kawai bekam ihren Preis vom männlichen Frauenmodell und Stylisten Veit Alex Schön mit den Worten übergeben „Man hat nicht nur Formen, sondern auch Seelen vor sich. Miyabi gibt in ihrem Buch Stylingtipps für alle“. Die Fashion-Ikone musste erst kürzlich wieder Kritik fürs Abnehmen einstecken: „Ich bin ein Yoyo-Mädchen. Die Gesellschaft, die wir ankreiden, sind wir. Aber wir können sie von innen verändern. Ich möchte, dass Frauen auch in großen Größen sichtbar sind.“

Melanie selber ging auch nicht leer aus. Die Voice Aid Association verlieh der Tausendsasserin den ersten Award für ihr soziales Engagement, den sie sichtlich gerührt entgegen nahm.

Melanie Hauptmanns
Gerührt nahm die Initiatorin Melanie Hauptmanns den Award der Voice Aid Association entgegen.

„Wir leben in einer Zeit, in der die Industrie uns einredet, wir seien nicht gut genug. Aber ich finde, wenn ein Modell auf dem Cover nicht so aussieht, wie in echt, dann haben wir ein Problem,“ brachte es die 41-Jährige auf den Punkt.

Um halb eins war es endlich soweit – die GewinnerInnen wurden gekürt. Die rassige Eugenia Diarra (35) aus Köln hat den 1. Platz in Jennys Tanztruppe belegt. Diese konnte ihre Tränchen nun nicht länger zurück halten. Aber es waren Tränen der Freude! „Jeder hat es jedem gegönnt. Dabei sein war wirklich alles. Und ich konnte meine Leidenschaft fürs Tanzen wieder neu entdecken.“

Weitere Gewinner des Abends: Celina Mayer (19) aus Train ist das neue Fräulein Kurvig 2019, Platz 2 ging an Shannon Kabisch (25) aus Düsseldorf und Platz 3 an Jennifer Stüber (29) aus Mannheim. Über den Titel Mister Big 2019 durfte sich Sascha Thede (41) aus Heidelberg freuen.

Fräulein Kurvig 2019
Drei Schönheiten: Celina Mayer (Mitte) ist das neue Fräulein Kurvig 2019, Platz 2 ging an Shannon Kabisch (links) und Platz 3 an Jennifer Stüber.
Mister Big Sascha
Sascha Thede hat den begehrten Titel als Mister Big ergattert.
Eugenia Big Twister
Die rassige Schönheit Eugenia Diarra hat den ersten Platz als Big Twister erreicht.

Weitere Bilder der Fräulein Kurvig Wahl

Fräulein Kurvig Circus Probst 2019
Eugenia Diarra tanzte sich in die Herzen der Zuschauer (Mitte) .
Miyabi Kawai
Miyabi Kawai bezeichnet sich selbst als „Yoyo-Mädchen“.
Veit Alex Schön
Schön steckt in seinem Namen: Veit Alex Schön ist nicht nur ein wunderschönes Frauenmodell, sondern auch Stylist und Laufstegtrainer.
Melanie Hauptmanns
Führte galant durch die Show: Gründerin der Plus-Size-Modelwahl Melanie Hauptmanns.
Zirkus Probst
Genuss stand in den Pausen an erster Stelle.
Ekaterina Moré, Klaudija Paunovic
Ekaterina Moré hat sich in ihrer Kunst der weiblichen Schönheit verschrieben. Zusammen genossen wir das Event.

 

Bitte bewerten
Anzahl: 0 Bewertung: 0

Tags
Show More

Klaudija Paunovic

Hier schreibe ich mit Herzblut über alle Themen, die mich interessieren. Schon als Jugendliche schrieb ich für die Schülerzeitung. Es folgte die freie Mitarbeit bei Tageszeitungen wie Express und Rheinische Post. Und auch heute noch fröhne ich meiner Schreibleidenschaft auf diesem Blog. Wenn du mehr über mich erfahren möchtest, gibt es hier noch mehr Infos: »Mehr über mich«

Related Articles

Back to top button
Close
Close